Acheron (German)

From Oldunreal-Wiki
Jump to: navigation, search

Acheron

Outside the terraforming plant

U3-60.jpg


Leider scheitert die Beobachtungsmission schon beim (ungeschickten) Landeanflug, so daß man sich direkt nach dem landen schon gegen einen Angreifer verteidigen muss! Kämpfen Sie sich dann nach oben vor, wobei dort ein Gegner mit einem Granatwerfer und einer mit einem Raketenwerfer lauern, so daß man extrem vorsichtig vorgehen muss! Zusätzlich kommen oben zwei weitere Gegner aus dem Gebäude, das jedoch zahlreiche Waffen lagert und zwei Aufladestationen besitzt. Weiter hinten erledigt man die Wachen beim Aufzug, was durch die Explosion der herumstehenden Fässer teils recht schnell vonstatten geht und kämpft sich dann nach hinten zur erhöhten Plattform vor, die von einem Raketenwerfer verteidigt wird. Versuchen Sie diesen schon aus möglichst großer Distanz auszuschalten, was mit der Magnum, dem Raketenwerfer oder dem Sturmgewehr am besten zu bewerkstelligen ist.

U3-56.jpg


Bevor man die Plattform dann erklettert sollte man speichern, da man oben zahlreiche Gegner quasi im Nahkampf erledigen muss. Die ersten beiden kann man dabei noch mit dem Granatwerfer schnell und effektiv erledigen, doch weiter hinten lauert ein Gegner mit einem Raketenwerfer, der auf kurze Distanzen natürlich extrem gefährlich sein kann! Danach benutzt man das “Radio“. Welche Antworten man dabei wählt ist völlig egal, da man immer als Eindringling erkannt wird und der Aufzug mit zwei Gegnern wieder hochkommt. Erledigen Sie die beiden und laufen Sie dann zum Aufzug, der Sie nach unten bringt.

U3-58.jpg


Dort kämpft sich durch die Höhle nach hinten vor und achtet darauf in keine der seltsamen Pflanzen zu treten. Die setzen Sie zwar nur fest und richten kaum Schaden an, doch beim Freischießen muss man zu einer recht schwachen Waffe greifen, sonst verletzt man sich dann doch selbst! Hinten findet man dann einen größeren Bereich vor, wo man nochmal einige Gegner erledigen muss. Greifen Sie dazu am besten von links her an, da man sonst Gegner am Boden und auf den Aufbauten oben abwehren muss. Bevor man dann die drei Sprengladungen an der "Blase" aktiviert sollte man sich genau umsehen, die Munition einstecken und den Anzug aufladen, da man danach nicht viel Zeit hat!

U3-62.jpg


Nachdem die Sprengladungen aktiviert sind sollte man sich einige Meter in Sicherheit bringen und dann nach der Explosion das Artefakt schnappen (die rot-schwarze Masse darum ist nicht gefährlich!). Nun muss man sich aus der lebenden Höhle wieder zurückziehen. Unglücklicherweise wird der Rückweg von einigen neuen Gegnern, aber hauptsächlich von dem Lebewesen stark behindert. Während man den Strömen aus grünen, giftiger Flüssigkeit und den daraus entstehenden „Pfützen“ noch recht gut ausweichen kann, muss man die seltsamen fliegenden Viecher schon mehr fürchten.

U3-63.jpg


Doch auch die kann man recht gut abwehren wenn man einfach nur ständig in Bewegung bleibt. Da die Dinger nicht schneller sind als Sie, werden sie Sie nicht erreichen, sofern Sie nicht stehen bleiben, hängen bleiben oder plötzlich eine Richtungsänderung vornehmen. Um trotzdem nicht von einer Riesenmeute gefressen zu werden sollte man mal irgendwo hängen bleiben, sollte man sich ab und an umdrehen und (bevorzugt mit der Schrotflinte) einfach rückwärtslaufend in die Verfolgermenge schießen, so daß diese deutlich reduziert werden! Ist man beim Aufzug angekommen, ist man die Viecher auch quasi los, da sie einem nicht nach oben folgen und dort keine auftauchen! Dafür sind auch hier herrliche grüne Fontänen am Werk, so daß man schnellstmöglich zum eigenen Gleiter laufen sollte, wo ein einziger Gegner wartet!

U3-66.jpg


Unreal II Walkthrough (German)
◄ Previous < Current > Next ►
Atlantis Interlude III - Acheron (German) - Atlantis Interlude IV